Burda Heatpanel Glass Heat Frameless 900 W

Burda Heizpaneel "GLASS HEAT FRAMELESS"

Glass Heat Frameless

Heizpaneel „GLASS HEAT Frameless" - weiß oder schwarz - rahmenlos

• Auswahl: Farbe
Modell: BHPGHF60140900
Wärmeleistung 900 Watt
Leistung 900 Watt
Farbe Glas, weiß / schwarz
Gewicht 14 kg
Maße (T x H x B) in mm 2,5 x 60 x 140 cm
Schutzart IP44
Spannung: 230 V~ / 50 Hz
Garantie 5 Jahre Garantie

 

 

   
 
 
Glas: 
Anzahl:   St



Burda Glasheizung, „Glass Heat Frameless"

Flächenheizung: „GLASS HEAT Frameless“ mit Spezialglasoberfläche.

Sehr elegant und edel aussehende Infrarot-Flächenheizung mit einer Oberfläche aus hochglänzendem, hitzefestem, weißem oder schwarzem Spezialglas zur Wandmontage.

Die Infrarotheizung kann sowohl waagerecht (horizontal), als auch senkrecht (vertikal) mit der mitgelieferten Wandhalterung aufgehängt werden. Die Wandhalterung sorgt für den notwendigen Wandabstand von 1,5 cm.

Mit der Flächenheizung „GLASS HEAT Frameless“ präsentiert Burda WTG eine moderne, energiesparende Infrarotheizung, die sich durch ihre besonders dekorative Optik auszeichnet. Die Oberfläche der zehn Millimeter schlanken Elektro-Flächenheizung aus schwarzem oder weißem Spezialglas bietet viel Spielraum für die kreative Raumgestaltung und sorgt dabei für behagliche Wärme wie vom Kachelofen.

Lieferumfang

Lieferung inklusive Befestigungszubehör zur Wandmontage, Montageanleitung und ca. 180 cm langem Netzkabel mit Stecker.

Für welche Fläche reicht diese Heizung

Für welche Fläche die Heizleistung dieser Heizung ausreichend ist hängt unter Anderem von von der Anzahl und Dämmung der Außenwände ab.

In dieser Tabelle können Sie ablesen, ob diese Heizung in dem von Ihnen vorgesehenen Raum ausreicht oder ob Sie gegebenenfalls eine stärkere Heizung nehmen sollten.

900 Watt

  gute Dämmung
(U-Wert < 0,3)
durchschnittliche Dämmung
(U-Wert ∼ 0,4)
schlechte Dämmung
(U-Wert > 0,6)
keine Außenwand 56,2 m³ (22,5 m²) 56,2 m³ (22,5 m²) 56,2 m⊃3; (22,5 m⊃2;)
1 Außenwand 45,0 m³ (18,0 m²) 32,1 m³ (12,8 m²) 25,0 m³ (10,0 m²)
2 Außenwände 37,5 m³ (15,0 m²) 28,1 m³ (11,3 m²) 22,5 m³ (9,0 m²)
3 Außenwände 32,1 m³ (12,9 m²) 25,0 m³ (10,0 m²) 20,5 m³ (8,2 m²)
4 Außenwände 28,1 m³ (11,3 m²) 22,5 m³ (9,0 m²) 18,8 m³ (7,5 m²)

Hinweise zu dieser Tabelle

Die angegebenen Werte basieren auf jahrelangen Erfahrungen, damit Sie auch bei Außentemperaturen von -15 °C eine Raumtemperatur von 21 °C erreichen können. Weitere Faktoren, insbesondere große Fenster oder schlecht isolierte Fenster können den Leistungsbedarf möglicherweise erhöhen.

Keine Außenwand bedeutet, dass alle an den angrenzenden Raum ebenfalls beheizt werden. Ein angrenzendes und unbeheiztes Treppenhaus beispielsweise sollten Sie als Außenwand rechnen.

Die Angaben sind in Kubikmetern. Sie errechnen die Kubikmeter Ihres Raumes in dem Sie die Länge, Breite und Deckenhöhe in Metern miteinander multiplizieren (Länge x Breite x Höhe). Die Angaben in Klammern sind die Quadratmeter bei einer Deckenhöhe von 2,5 m.

Sollte das ermittelte Ergebnis zwischen zwei Leistungsstärken liegen, empfiehlt es sich, die stärkere Heizleistung zu wählen. Eine höhere Heizleistung bedeutet nicht zwingend einen höheren Energieverbrauch, da die gewünschte Temperatur schneller erreicht wird und das Thermostat die Heizung früher abschalten kann. Sie haben dadurch zudem eine gewisse Sicherheitsreserve, falls Ihre Außenwand doch nicht so gut dämmt ist wie angenommen oder die Außentemperaturen über einen längeren Zeitraum weit unter dem Gefrierpunkt sind.

Sollten Sie einen sehr großen Raum beheizen wollen, müssen Sie gegebenenfalls mehrere Infrarotheizungen in dem Raum verteilt aufhängen.